Kultur trifft Natur

Das Bergwaldtheater Weißenburg begeistert seine Besucher jeden Sommer mit seiner besonderen Atmosphäre. Inmitten von alten Bäumen genießt man hier ein außergewöhnliches Theatererlebnis.

Oper und Operette, Klassik, Musical, Rock und Pop, Theater, Kaberett, Festivals und Kinderveranstaltungen: Das Programm des Bergwaldtheaters ist bunt gemischt. Doch egal, was gespielt wird: Jede Vorstellung wird auf der Bühne mitten im Wald zu etwas ganz Besonderem. Am besten genießt man das einmalige Flair von den Wurzelplätzen aus, direkt zu Füßen der uralten Bäume. Natürlich darf sich jeder sein Sitzkissen mitbringen.

bergwaldtheater-juni-1929-premiere-weissenburger-waldspiel.jpg

Die romantische Waldbühne entstand nach Plänen des Gartenbauarchitekten Bernhard Nill und wurde 1929 mit dem „Weißenburger Waldspiel“ von Johanna Arntzen eingeweiht. Die Spielzeit für das Freilichttheater beginnt im Juni. Rund zwei Monate lang zieht es dann Besucher aus nah und fern zu den abwechslungsreichen Veranstaltungen. Das Programm wechselt jedes Jahr, einer darf aber nicht fehlen: Der „Brandner Kaspar“ der Weißenburger Bühne ’87 e. V. steht seit 2001 auf dem Spielplan und ist längst Kult.